Bericht zu den Jugendtagen 2009 der MFG-Holzkirchen


Die vierte Auflage unseres Jugendprogramms in Zusammenarbeit mit dem Ferienprogramm der Gemeinde Holzkirchen
unter dem Motto "Basteln und Fliegen von Modellflugzeugen" fand heuer am 7. und 8. August statt.


Wie die letzten Jahre fanden sich pünktlich um 9 Uhr zehn Kinder, dieses mal wieder ausschließlichs Jungs, im Werkraum der Holzkirchner Grund- und Hauptschule ein. Der erste Tag verlief wie die letzten Jahre, ich verweise also hier auf die Berichte dieser Jahre.
Das "Betreuerteam" am Freitag setzte sich heuer aus Wolfgang Kraus, Marc Zimmer, und meiner Wenigkeit zusammen.

Am darauf folgenden Samstag Morgen folgte schon fast rutiniert das Beheben der einen oder anderen kleinen Baustelle an den Fliegern, und so konnte nach dem Auswiegen und einer Endkontrolle aller Modelle das Einfliegen auf dem Rasenplatz der Schule beginnen.
Wie üblich standen bei fast allen Modellen kleine Schwerpunkkorrekturen an, und nach gut einer Stunde flogen alle "Uhus" ausgezeichnet.

Anschließend konnte an unseren Flugplatz gefahren werden. Hier darf ich mich bei dem Vater eines unserer Schützlinge bedanken, der uns beim Transfer der Kinder zum Flugplatz unterstützt hat, vielen Dank!!!

Nun konnte es losgehen mit dem Hochstart der Modelle...
Aus der Erfahrung des letzten Jugendprogramms (siehe Bericht) wurde die maximale Ausklinkhöhe auf ca 10 - 12 Meter begrenzt, und so wurden die Flüge der Modelle mit steigender Übung beim Seilhochstart immer länger.
Bei traumhaften Bedingungen (Sonne, 25C, leichtem Ostwind und etwas Termik) vollbrachten die Modelle trotz der relativ geringen Ausgangshöhe erstaunliche Fluzeiten, der Rekordflug betrug sage und schreibe 1:16 Minuten. Natürlich blieb auch der eine oder andere missglückte Hochstart mit folgendem "Betonierer" nicht aus, jedoch konnten alle an den Modellen enstandenen Blesuren ohne Probleme behoben werden.
Nach beinahe 2 Stunden Hochstarts, Flügen und Betonierern, an denen wir Betreuer genaus so viel Spass hatten wie die Kinder, konnte nach einer Stärkung mit Wurstsemmeln und Getränken mit dem Lehrer-Schüler-Fliegen begonnen werden.
Unter der Anleitung von Marc Zimmer, Michael Schulz sowie meiner Wenigkeit, konnten unsere "Kurzen" erste Erfahrungen an der Fernsteuerung machen. Es ist wirklich bewundernswert, mit welchem Tempo sich einige Kinder an das Steuern des Modells per Seiten- bzw. Querruders gewöhnen konnten. Einigen gelang es schon nach relativ kurzer Zeit gezielt, und ohne das Eingreifen des "Lehrers", ein Viereck oder eine liegende Acht zu fliegen!!!
So wurde 2 Stunden lang im Dauereinsatz 2 Modelle durch die Luft geschaukelt, und alle Kinder konnten ohne Zeitdruck und entsprechend lange "Knüppeln".

Abschließend kann man resümieren, dass das Programm auch heuer wieder ein voller Erfolg war!!!

Abschließend möchte mich nochmals bei Marc Zimmer, Wolfgang Krauss und Michael Schulz, der Gemeinde Holzkirchen und allen, die in irgendeiner Weise zum gelingen des Jugendprogramms beigetragen haben, bedanken!!! Ohne eure Hilfe wäre es absolut unmöglich das Jugendprogramm in dieser Form zu veranstalten!!!!!!!

Vielen Vielen Dank!!!!!!!!

Ich hoffe, ich kann auch heuer mit diesem kurzen Bericht einen kleinen Einblick in Veranstaltung geben, und verweise wieder auf die in diesen Tagen entstandenen Bilder: Galerie !!!

Ich denke, dass wir auch im nächsten Jahr wieder ein solches oder ähnliches Ferienprogramm anbieten können und werden!!!


Maximilian Klein
Jugendleiter MFG-Holzkirchen






Impressum                               Kontakt